BVMW Frühstück: Adieu Hausbank

BVMW Frühstück: Adieu Hausbank

Die neu geschaffene, einheitliche EU-Regulierung ermöglicht Unternehmen Finanzierungsmöglichkeiten, die bis dato nicht möglich waren. Digitale Finanzierungen. Bei dem Frühstücksgespräch gehen wir den Fragen nach: Kann digitale Finanzierung ein Wachtumstreiber für KMU sein? Was ist digitale Finanzierung und wie funktioniert Sie und welche Vorteile haben Unternehmen und Anleger?

Wir freuen uns, Ihnen eine Einführung in dieses spannende Feld zu geben und alle Fragen rund um das Thema «digitale Finanzierung» zu beantworten.

 

Baltasaar

Baltasaar bietet eine End-to-End Kapitalmarktplattform für den Europäischen Wirtschaftsraum: Produktorigination, Verbriefung, technische Umsetzung, Pre-Marketing für institutionelle und professionelle Anleger, öffentliches Angebot für Privatanleger, Platzierung und sekundäre Handelbarkeit.

JETZT TEILNEHMEN!

Stefan Obernberger wird Mitglied des Baltasaar Advisory Boards

Stefan Obernberger wird Mitglied des Baltasaar Advisory Boards

Baltasaar freut sich, Prof. Dr. Stefan Obernberger im Advisory Board willkommen zu heißen. Das Advisory Board wird sukkzessive um Koryphäen aus Wirtschaft und Wissenschaft ergänzt, um unsere Vision digitaler Kapitalmärkte zu unterstreichen und gemeinsam die Demokratisierung der Finanzmärkte voranzutreiben. Er wird als Finanzexperte Teil des Advisory Boards von Baltasaar und berät zu den fundamentalen ökonomischen Prinzipien der digitalen Finanzmärkte.

Stefan Obernberger ist Associate Professor für Finanzierung an der Erasmus Universität Rotterdam. Dort begann er seine Karriere 2014 nach der Promotion an der Universität Mannheim. Er unterrichtet mehrere Kurse rund um das Thema Unternehmensfinanzierung, wobei die Anwendung Blockchain-basierter Technologien auf klassische Finanzierungsthemen eine zentrale Rolle spielt. Stefan verfügt über große Erfahrung im Umgang mit Big Data und versteht sich als Pionier in der Erschließung neuer Datensätze. Seine Forschungsinteressen liegen derzeit an der Schnittstelle von empirischer Kapitalmarktforschung und Arbeitsökonomie. 2019 hat er die Niederlande beim 4nations-Cup am HEC Paris vertreten, einem europäischen Wettstreit der forschungsstärksten Nachwuchswissenschaftler in Finance.

Stefan Obernberger ist darüber hinaus Research Fellow am Tinbergen Institute in Amsterdam und Gastforscher am Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung in Nürnberg und dem Central Bureau for Statistics in Den Haag.

 

Erasmus Universität Rotterdam

Die Erasmus Universität Rotterdam zählt zu den forschungsstärksten Einrichtungen im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich in Europa. In der Lehre legt die Universität einen großen Wert auf die Vermittlung von innovativen Finanzierungstechnologien und Data Science.

 

Baltasaar

Baltasaar bietet eine End-to-End Kapitalmarktplattform für den Europäischen Wirtschaftsraum: Produktorigination, Verbriefung, technische Umsetzung, Pre-Marketing für institutionelle und professionelle Anleger, öffentliches Angebot für Privatanleger, Platzierung und sekundäre Handelbarkeit.

 

Baltasaar @ AIBC 2020: Die Rolle des e-Euro in der politischen Ökonomie

Baltasaar @ AIBC 2020: Die Rolle des e-Euro in der politischen Ökonomie

AIBC Virtual Summit Malta

AIBC ist eines der wichtigsten weltweiten Formate im Bereich DLT. Auf den Konferenzen mit mehr als 10.000 Besuchern bringt AIBC Investoren und Innovatoren aus den Bereichen Blockchain, KI, Quantum Tech, Big Data und Internet der Dinge zusammen.

Virtual Summit: Kann Kryptowährung der Weltwirtschaft helfen und eine bessere Zukunft aufbauen? ?

Kryptowährungen wurden lange diskutiert und diskutiert, aber sie werden erst jetzt als Finanzinstrumente anerkannt, die mehr als nur eingefleischten Kennern zugänglich und nützlich sein können.

Treffen Sie das Panel:

Christian Heinz – Geschäftsführer, Baltasaar
Daniel Doll-Steinberg – Mitgründer, Atari Token & Eden Base
Giacomo Arcaro – Wachstumshacker, Investor & Startup Advisor
Beatrice Collet – Geschäftsführerin, Chiliz Blockchain Campus

Nehmen Sie Teil an der #AIBCeurope Virtual Expo am 25. November und hören Sie auch von Christian Heinz, CEO Baltasaar,  wie digitale Währungen und Assets, insbesondere staatlich herausgegeben digitale Währungen (CBDC), die Wirtschaft und Politik der Zukunft prägen werden: https://www.youtube.com/watch?v=LlXCsBV8Zm8 

 

Sie wollen mehr erfahren? Sprechen Sie uns an!

NEWS: Baltsaaar & Bitalo AG schließen strategische Partnerschaft

NEWS: Baltsaaar & Bitalo AG schließen strategische Partnerschaft

Baltasaar erweitert sein Produktuniversum: Investment Brokerage und neue digitale Assets mit der Bitalo AG

(BERLIN und KONSTANZ, 11/03/20)

 

Bitalo, die erste bankunabhängige, voll lizenzierte P2P-Handelsplattform in Deutschland, die eine sichere Abwicklung von Bitcoin, Bitcoin Cash und Dash bietet, gab heute ihre strategische Partnerschaft bekannt, um die Akzeptanz digitaler Vermögenswerte auf den institutionellen Kapitalmärkten voranzutreiben. Bitalo als Finanzinstitut ist vollständig MiFID II-reguliert und fungiert als Haftungsdach, sodass Baltasaar seine Plattform und neue digitale Produkte einer weiteren Kundenkategorie öffentlich anbieten kann.

Die Digital Assets-Plattform von Baltasaar ermöglicht die digitale Strukturierung, Entstehung, Emission und Platzierung von Wertpapieren aus einer Hand mit wenigen Klicks. Es fallen keine traditionellen Kosten einer ausstellenden Bank, eines zentralen Wertpapierdepots und anderer Vermittler an. Mit einem BaFin-konformen Sicherheitsprospekt wird das Angebot eines Unternehmens in 31 EWR-Ländern notifiziert und öffentlich auf dem Baltasaar-Marktplatz platziert.

Seitdem sich die Finanzaufsichtsbehörde (BaFin) in Deutschland frühzeitig für digitale Wertpapiere geöffnet hat und innerhalb der Europäischen Union eine Vorreiterrolle bei der Genehmigung blockchain-basierter Wertpapiere übernommen hat, führte dies auch zu intensiven Diskussionen über die digitalen Währungen der Zentralbank (CBDC) und die Einführung eines e-Euro wie Christian Heinz, CEO of Baltasaar, in seiner Rede auf dem AIBC Virtual Summit erläuterte.  

 

A fully digitized capital markets process generates cost-efficiencies since no issuing banks and law firms are required. In addition to cost savings, issuers benefit from automated compliance processes, in-built payment management plans & functions, product administration along the lifecycle, direct placement through marketplace listing and, thus, the ability to address private and institutional investors with one solution. The financial instrument, the investment product, is represented as a token on a blockchain enabling all processes to be automated via smart contracts.

 

„Baltasaar – Digital Capital“

Es ist eine enge strategische Zusammenarbeit zweier Unternehmen mit umfassender Erfahrung in verschiedenen Bereichen der Finanzwelt. Die Partnerschaft wird Stärken kombinieren und Synergien sowohl im technologischen als auch im Kapitalmarktbereich schaffen.

Die Technologielösung ermöglicht es dem Investor, seine Investition direkt online nach gesetzlich vorgeschriebenen Verfahren wie KYC und AML zu tätigen. Sie bietet eine HCBI / PSD2-Bankschnittstelle, ein Lifecycle-Produktmanagement, eine automatisierte Kontoabstimmung und Rückzahlungen sowie einen integrierten Sekundärmarkt. Der Sekundärmarkt ist für Kunden auch ohne einen regulierten Markt wie eine Börse über einen OTC-Börsendienst (außerbörslich) zugänglich. Infolgedessen kann ein Anleger seine Anlage bereits vor Fälligkeit am Sekundärmarkt handeln.

Marktteilnehmer erhalten alles an einem Ort: digitale Anlageprodukte auf dem Primärmarkt, eine Kommunikations- und Marketing-Engine, eine Depotlösung und Sekundärmärkte. „Mit Bitalo erweitern wir unser Angebot und treiben die Finanzmärkte ins 21. Jahrhundert“, erklärt Christian Heinz, CEO von Baltasaar. 

„Wir freuen uns darauf, weitere Protokolle in unser technologisches Rückgrat zu integrieren und den Zugang zu Kapitalmärkten für institutionelle und private Investoren gleichermaßen zu demokratisieren“, fährt Heinz fort.

„Mit unseren strengen Regulierungsprozessen und der Spitzentechnologie von Baltasaar werden wir den institutionellen Markt für digitale Assets aktiv gestalten und in die Zukunft treiben“, sagt Martin Albert, CEO von Bitalo.

Für weitere Informationen zum Digitalen Marktplatz, besuchen Sie baltasaar.com.

Unsere offizielle Listung bei der BaFin finden Sie hier!

Über Baltasaar:

Baltasaar ist eine Plattform für digitale Assets, die allen Teilnehmern ein äußerst komfortables Kapitalmarkterlebnis bietet. Es ermöglicht Unternehmen, auf einfache Weise Anlageprodukte zu entwickeln und diese konform in öffentlichen Angeboten auszugeben und zu vermarkten. Unternehmen erhalten Zugang zu 31 Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), um Kapital zu beschaffen, Investitionen anzuziehen und Produkte direkt zu platzieren. Sowohl Fremd- als auch Eigenkapital- oder eigenkapitalähnliche Instrumente können digitalisiert werden, z. Anleihen, Schuldscheine oder Beteiligungsrechte. Anleger und Emittenten handeln die Instrumente ohne Zwischenhändler. Für die Aufbewahrung, Abrechnung und Übermittlung des Instruments sind keine Dritten erforderlich. Unternehmen können Ihre Time-to-liquidity um bis zu 90% verkürzen.

Über Bitalo: 

Bitalo ist die erste bankunabhängige lizenzierte Handelsplattform in Deutschland und bietet dank benutzerseitig verschlüsselter Geldbörsen einen äußerst sicheren Umgang mit Bitcoin, Bitcoin Cash und Dash. Die Technologieabteilung ist auf Blockchain-Protokolle sowie auf die Bereitstellung von kryptobezogenen Diensten spezialisiert.

Der Europäische Markt

Millionen Unternehmen

Lösung

Millionen Investoren

Kontinente

Jan Sell wird Mitglied des Baltasaar Advisory Boards

Jan Sell wird Mitglied des Baltasaar Advisory Boards

Baltasaar freut sich in den nächsten Wochen sein Advisory Board vorzustellen. Das Advisory Board wird sukkzessive um Koryphäen aus Wirtschaft und Wissenschaft ergänzt, um unsere Vision der digitalen Kapitalmärkte zu unterstreichen und gemeinsam die digitale Finanzierungen als neuen Standard zu etablieren.

Als ersten strategischen Advisor freuen wir uns Jan-Oliver Sell vorzustellen zu dürfen:

Jan ist Director bei Coinbase und arbeitete zunächst mit Baltasaar als Head of Capital Structuring and Advisory zusammen. Nachdem Jan das Angebot erhalten hatte, als Director bei Coinbase Verantwortung zu übernehmen, berief Baltasaar ihn als strategischen Berater in Fragen der Marktexpansion, Produktentwicklung, Strukturierung digitaler Finanzinstrumente und Produktherstellung in den Beirat.

 

Coinbase

 

Coinbase ist eine Kryptowährungsbörse, die eine Plattform für den Handel mit verschiedenen Kryptowährungen bietet. Coinbase ist gemessen am Handelsvolumen eine der weltweit größten Kryptowährungsbörsen. Jan ist Experte für Investmentstrukturierung, Fondsmanagement, Beratung und Outsourcing in der Finanzbranche.

 

Baltasaar

Baltasaar bietet eine End-to-End Kapitalmarktplattform für den Europäischen Wirtschaftsraum: Produktorigination, Verbriefung, technische Umsetzung, Pre-Marketing für institutionelle und professionelle Anleger, öffentliches Angebot für Privatanleger, Platzierung und sekundäre Handelbarkeit.

 

Kosteneffizienz einer Anleihe bei Baltasaar

Bei Baltasaar können Sie als Emittent zwei Arten von Service nutzen.

Entweder möchten Sie unsere Plattform als reine Whitelabel-Lösung nutzen, um ein Finanzprodukt (z.B. eine Firmenanleihe) rechtlich mit Wertpapierinformationsblatt (WIB) oder Wertpapierprospekt schnell und unkompliziert erstellen zu lassen. In diesem Fall berechnen wir Ihnen eine einmalige Bearbeitungsgebühr und eine Gebühr für die Nutzung der Plattform. Bitte stellen Sie hierzu eine kostenlose Anfrage. Die Gebühren sind niedriger, als beim Großteil unserer Mittbewerber. Bei der Erstellung eines Wertpapierprospekts liegen wir deutlich unter den marktüblichen Kosten, da hier unsere standardisierten, rechtlichen Rahmenbedingungen ihre Effizienz beweisen.

Soll Baltasaar für Sie auch den Vertrieb Ihrer Kapitalmaßnahme über digitales Direktmarketing und über mehrere hundert unabhängige Finanzberater umsetzen, dann fällt hierbei eine prozentuale Platzierungs-Gebühr an. Diese ist geringer als die häufig aufgerufenen 15 % von konkurrierenden Plattformen.